LVKJ - Wir bringen Leben ins Land

Am 02.06.1992 wurde in der Hansestadt Stralsund die Landesarbeitsgemeinschaft kulturpädagogischer Einrichtungen und Jugendkunstschulen MV e.V. gegründet und 1999 in „Landesverband der Kinder- und Jugendkunstschulen M/V“ (LVKJ) umbenannt.

Der Landesverband vertritt die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber politischen Verantwortungsträgern für bessere Rahmenbedingungen kultureller/künstlerischer Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche im Land Mecklenburg-Vorpommern.

Als Dachverband sorgt der LVKJ für Erfahrungsaustausch ihrer Mitglieder in organisatorischen, pädagogischen und methodischen Belangen, vermittelt und begleitet Kooperationsprojekte von Mitgliedseinrichtungen, diskutiert und entwickelt im Dialog mit den Mitgliedseinrichtungen und der Landesregierung Qualitätskriterien der kunstpädagogischen Arbeit im Freizeitbereich. Ziel sind dabei effiziente und synergetische Strukturen im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern.

Die Mitgliedseinrichtungen sind überwiegend kommunal verankert und haben ihre Nutzer überwiegend vor Ort. Einige haben in den zurückliegenden Jahren auch eine starke überregionale Ausstrahlung entfalten können.

Sie richten sich vor allem an Kinder und Jugendliche - orientiert an deren Lebenswelten verfolgen sie das Ziel, die kreative, kulturelle und soziale Kompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken, ihr künstlerisch-handwerkliches Ausdrucksvermögen auf spielerische Art zu fördern:
reflektieren durch wahrnehmen + erfinden durch probieren + klarstellen durch darstellen + teilhaben durch mitmachen + verstehen durch einfühlen + umdenken durch in Frage stellen